Selenskij hat Sanktionen gegen zwei russische Banken um weitere drei Jahre verlängert

Laut TASS hat der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij die Entscheidung des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates (NSDC) in Kraft gesetzt, die Sanktionen gegen eine Tochtergesellschaft der russischen Sberbank und der Prominvestbank um drei Jahre zu verlängern.

Selenskij hat Sanktionen gegen zwei russische Banken um weitere drei Jahre verlängert

«Die Entscheidung des NSDC vom 11. März 2021 «Über die Anwendung persönlicher wirtschaftlicher und anderer restriktiver Maßnahmen (Sanktionen)» in Kraft zu setzen», heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Dekret des ukrainischen Staatsoberhauptes.

Der Anhang weist darauf hin, dass die Sanktionen in Bezug auf die Tochtergesellschaft der Sberbank sowie der Prominvestbank verlängert werden.

Bemerkungen: