In Kroatien fanden Proteste gegen restriktive Maßnahmen statt

Einwohner von fünf kroatischen Städten, einschließlich der Hauptstadt des Landes, veranstalteten am Samstag Kundgebungen gegen die aufgrund der Verbreitung des neuen Coronavirus-Typs geltenden Maßnahmen.

In Kroatien fanden Proteste gegen restriktive Maßnahmen statt

Das berichtet nationales Fernsehen HRT.

Neben Zagreb wurden laut Fernsehberichten in Split, Dubrovnik, Sibenik und Osijek Kundgebungen organisiert, an denen mehr als Tausend Personen teilnahmen.

Die Organisatoren der zivilen Initiative «Rechte und Freiheit», die Gleichgesinnte versammelt hatten, beteiligten sich an ähnlichen Aktionen, die am Samstag in mehreren europäischen Städten stattfanden.

Bemerkungen: