Eine neue Art von Krieg: Macron beschuldigte Russland, die Situation während der Pandemie destabilisieren zu wollen

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat gesagt, dass auf dem Gebiet der Impfungen eine neue Art von Weltkrieg ausgebrochen ist.

Eine neue Art von Krieg: Macron beschuldigte Russland, die Situation während der Pandemie destabilisieren zu wollen

«Auf dem Gebiet der Impfung hat sich ein Weltkrieg neuen Typs entfaltet. Wir sehen Destabilisierungsversuche aus Russland, China, den Wunsch nach Einflussnahme mit dem Impfstoff, vor diesem Hintergrund wollen wir so viel produzieren, um unseren eigenen Bedarf zu decken», sagte Macron auf einer Pressekonferenz nach dem EU-Online-Gipfel.

Zuvor hatte der EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton erklärt, dass die EU den russischen Impfstoff gegen das Coronavirus Sputnik V nicht braucht. In seinem Kommentar zu solchen Äußerungen über den russischen Impfstoff betonte der russische Präsident Wladimir Putin, dass die Russische Föderation niemandem ihre Impfstoffe aufzwingt, aber solche Äußerungen lassen einen «denken, dass europäische Beamte die Interessen einzelner Unternehmen verteidigen, nicht die der Bürger der Europäischen Union.»

«Nur wenn wir unsere Anstrengungen bündeln, können wir das gewünschte Ergebnis auf der ganzen Welt erreichen, und das Ergebnis wird genau auf der ganzen Welt benötigt», glaubt der russische Führer.

Bemerkungen: