Explosion in der Nähe des Rathauses in Kolumbien — 17 Menschen verletzt

In der kolumbianischen Gemeinde Corinto explodierte in der Nähe des Rathauses eine Autobombe.

Das berichtet El Tiempo.

Bei der Explosion wurden 17 Menschen verletzt. Das Auto mit Sprengstoff befand sich zwischen dem Rathaus und der Polizeistation. Bei der Explosion wurden 17 Menschen verletzt — die meisten Verletzten sind Angestellte des Bürgermeisteramtes. Viele der Opfer wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Die kolumbianischen Behörden leiten eine Untersuchung ein.

Bemerkungen: