Polen lehnt die Energiezusammenarbeit mit Russland nicht ab

Polen lehnt die Energiezusammenarbeit mit Russland nicht ab, sagte der polnische Botschafter in Moskau, Krzysztof Krajewski, in einem Interview mit Interfax.

Polen lehnt die Energiezusammenarbeit mit Russland nicht ab

Dem Diplomaten zufolge sollte es für russische Unternehmen kein Problem sein, für beide Seiten vorteilhafte Vorschläge zu unterbreiten.

«Polen lehnt die Energiezusammenarbeit nicht ab. Russland ist ein bedeutender Exporteur auf dem Weltmarkt. Unser Ansatz wird weiterhin auf einer eingehenden Analyse des wirtschaftlichen Nutzens in Verbindung mit einer rationalen Sicht auf die Zuverlässigkeit der Versorgung und ihrer Bestimmungsorte basieren», sagte der Botschafter.

Krajewski erinnerte daran, dass Polen intensiv an der Entwicklung der Gasinfrastruktur arbeitet und beispielsweise den Bau der Baltic Pipe-Gaspipeline, Gasverbindungen mit Litauen und der Slowakei sowie den Ausbau des LNG-Terminals in Swinoujscie umsetzt.

Bemerkungen: