Österreich hat ein Paket finanzieller Unterstützung für die Ukraine genehmigt

Die Mittel werden an den Österreichischen Fonds für ausländische Katastrophen (AKF) weitergeleitet. Danach wird eine der Nichtregierungsorganisationen sie an die ukrainischen Behörden übergeben, um humanitäre Projekte im Rahmen des anhaltenden bewaffneten Konflikts im Donbass zu finanzieren.

Österreich hat ein Paket finanzieller Unterstützung für die Ukraine genehmigt

Wie Ukrinform am Montag, 29. März, berichtete, sagte der österreichische Außenminister Alexander Schallenberg während einer Rede vor dem Nationalrat, dass die österreichische Regierung der Ukraine 1,5 Millionen Euro zur Verfügung stellen werde.

«Eineinhalb Millionen Euro gehen in die Ukraine. Wir dürfen nicht vergessen: Die Ukraine ist und bleibt das größte Problem auf dem europäischen Kontinent. Das dürfen wir nicht vergessen», sagte der Leiter des Außenministeriums.

Bemerkungen: