Eine Frau stirbt eine halbe Stunde nach einer Impfung von AstraZeneca in Griechenland

Eine 65-jährige Frau ist kurz nach einer Impfung mit Astrazeneca in Griechenland gestorben.

Eine Frau stirbt eine halbe Stunde nach einer Impfung von AstraZeneca in Griechenland

Berichten zufolge wartete die Frau nach der Impfung 25 Minuten und verließ dann das Impfzentrum auf eigene Faust, verlor aber auf dem Weg aus dem Gebäude das Bewusstsein. Sie wurde dann in die Klinik gebracht, wo die Frau starb.

«Die Frau wurde eine halbe Stunde nach der Coronavirus-Impfung, die sie im Ileion Medical Center (ein Bezirk im Norden Athens) erhalten hatte, bewusstlos aufgefunden. Nach ersten Informationen hat sie nach der Impfung eine Viertelstunde gewartet, wie es das Protokoll vorschreibt, und ist dann gegangen. Ein paar Minuten später wurde sie jedoch in einem halbbewussten Zustand außerhalb des medizinischen Zentrums gefunden, und die Ärzte brachten sie dorthin, wo sie starb», so ein lokaler Medienbericht.

Bemerkungen: