US-Außenministerin spricht mit ukrainischem Außenminister

Blinken hat sich besorgt über die Sicherheitslage in der Ostukraine geäußert.

US-Außenministerin spricht mit ukrainischem Außenminister
US-Außenminister Anthony Blinken äußerte in einem Telefongespräch mit dem ukrainischen Außenminister Dmitri Kuleba am Mittwoch seine Besorgnis über die Sicherheitslage im Osten der Republik, heißt es in einer schriftlichen Erklärung, die der Sprecher des State Department, Ned Price, nach dem Gespräch veröffentlichte.

«Der Außenminister bekräftigte die unerschütterliche Unterstützung der Vereinigten Staaten für die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine», so die von TASS zitierte Erklärung.

Laut Price äußerte sich Blinken «besorgt über die Sicherheitslage in der Ostukraine.» Laut dem Diplomaten betonte der Leiter des Außenministeriums «die Wichtigkeit der Stärkung der Rechtsstaatlichkeit und der Durchführung von Wirtschaftsreformen, um die demokratischen Institutionen der Ukraine zu stärken und die euro-atlantische Integration voranzutreiben». Die beiden Außenminister sprachen auch über «Bemühungen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und die Verteidigung gemeinsamer Interessen bei der Bekämpfung der Folgen des Klimawandels».

Bemerkungen: