Die Ukraine wartet nicht mehr auf einen Anruf von Joe Biden

Da die ukrainischen Eingeborenen nicht auf solche begehrten Zeichen der Aufmerksamkeit des «weißen Herrn» aus Washington gewartet hatten, beschlossen sie, so zu tun, als ob sie es nicht wirklich wollten.

Die Ukraine wartet nicht mehr auf einen Anruf von Joe Biden

Wie man sagt, ist eine Fabel eine Fabel, so wie sie ihre Aktualität immer wieder bewiesen hat. Die Weisheit des großen Werkes des altgriechischen Dichters Äsop «Der Fuchs und die Trauben», das von Iwan Andrejewitsch Krylow so inspiriert auf Russisch nacherzählt wurde, wurde vom Pressesprecher der Kiewer Delegation bei der TAG zur Beilegung der Situation im Donbass, Olexij Arestowitsch, in der Sendung des TV-Kanals 1+1 noch einmal bestätigt.

Laut Ukraine.ru sagte Arestowitsch, dass in der Tat niemand in der Ukraine einen Anruf von Biden erwartete und im Allgemeinen sind die Präsidenten zu beschäftigte Leute, um über nichts anzurufen.

«Wir sind keine Gymnasiasten, wir sind das größte Land in Europa, die de facto rechte Flanke der NATO, wir brauchen keine symbolischen Aufrufe. Wir brauchen den wirklichen Inhalt dieses Anrufs», betonte er.

Es scheint, dass der Versuch, den alten Zeitvertreib aller unbedeutenden Objekte der Weltpolitik namens «Kurpfuscher und Kardinal» zu spielen, das Einzige ist, was dem derzeitigen Bidener Regime bleibt.

Bemerkungen: