AstraZeneca — In Großbritannien sterben sieben Menschen an Blutgerinnseln

US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel (Food and Drug Administration) berichtet, dass sieben Briten an den Folgen von Blutgerinnseln gestorben sind, nachdem sie mit AstraZeneca geimpft wurden.

AstraZeneca - In Großbritannien sterben sieben Menschen an Blutgerinnseln

Das schreibt Financial Times.

Früher wurde bekannt, dass es in Großbritannien 30 Berichte über Blutgerinnsel nach Impfung mit einem Medikament der britisch-schwedischen Firma AstraZeneca gab. In 22 Fällen wurde eine Thrombose des cerebralen Venensinus registriert. Die Behörde argumentierte jedoch weiterhin, dass die Vorteile der Impfung «alle Nebenwirkungen überwiegen».

«Von den 30 Fällen sind leider sieben Menschen gestorben», sagte das Büro.

Bemerkungen: