Selenskij hat die Situation im Donbass mit Boris Johnson besprochen

Der Präsident der Ukraine, Wladimir Selenskij, führte ein Telefongespräch mit dem britischen Premierminister Boris Johnson und erörterte die Verschärfung des Donbass-Konflikts.

Selenskij hat die Situation im Donbass mit Boris Johnson besprochen

Selenskij bedankte sich bei Johnson für seine fortgesetzte Unterstützung und betonte, dass die Ukraine so das Gefühl habe, nicht allein zu sein.

«Das Staatsoberhaupt informierte den britischen Regierungschef über die Verschärfung der Lage im Donbass», heißt es in der Botschaft. Selenskij forderte die britische Seite zusammen mit anderen NATO-Staaten auf, ihre Präsenz in der Region zu stärken und den Sanktionsdruck auf Russland zu erhöhen.

Bemerkungen: