Mehrere Soldaten wurden in Polen wegen Übergriffen auf Unbeteiligte und Korruption verhaftet

In Krakau wurden mehrere Angehörige der polnischen Streitkräfte verhaftet. Die Gründe für die Verhaftung waren Korruption und eine Reihe von Angriffen auf Passanten, berichtet EurAsia Daily.

Mehrere Soldaten wurden in Polen wegen Übergriffen auf Unbeteiligte und Korruption verhaftet

Soldaten des 6. Kommandobataillons unter Führung des Einheitskommandeurs, Oberstleutnant Marcin M., werden der Korruption bei der Organisation der Wehrpflicht beschuldigt. Der Bataillonskommandeur wurde für drei Monate inhaftiert. Nach Angaben der Ermittler plante der Oberstleutnant, zwei Männer für den professionellen Militärdienst in seiner Einheit für ein Bestechungsgeld von 6.000 und 10.000 Zloty (etwa 117 und 196 Tausend Rubel) anzuwerben.
Außerdem wurde ein 42-jähriger ehemaliger Soldat wegen des Verdachts auf eine Reihe von Angriffen auf Passanten festgenommen. Nach Angaben der Ermittler stach der Mann grundlos mit einer Ahle auf Passanten ein und fesselte einmal das Bein eines der Passanten. Der ehemalige Soldat wurde in sechs Fällen angeklagt.

Bemerkungen: