Die erste Charge des Impfstoffs Sputnik V wurde nach Armenien geliefert

Der Berater der russischen Botschaft in Eriwan, Pawel Kurotschkin, erklärte, dass die erste Charge des russischen Impfstoffs Sputnik V nach Armenien geliefert wurde.

Die erste Charge des Impfstoffs Sputnik V wurde nach Armenien geliefert

«Heute trafen wir auf dem Flughafen Zvartnots die erste Charge des Impfstoffs Sputnik V, die von armenischer Seite unter der Leitung des Nationalen Zentrums für Seuchenkontrolle und -prävention des armenischen Gesundheitsministeriums gekauft wurde. Soweit ich weiß, wird es sich um 15.000 Dosen handeln, die für die Impfung gefährdeter Bevölkerungsgruppen verwendet werden. Dies ist eine Fortsetzung der groß angelegten Unterstützung Armeniens durch Russland», sagte Kurotschkin.

Derzeit sind in Armenien 198 898 Menschen mit dem Coronavirus infiziert und 3 647 Patienten sind an den Komplikationen gestorben. Die geplante Lieferung des Impfstoffs Sputnik V wurde von Premierminister Nikol Pashinyan nach einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin angekündigt.

Bemerkungen: