Die USA sollten Informationen über die Experimente, die in US-Militär-Biolabors in der Ukraine und in Fort Detrick durchgeführt werden, zur Verfügung stellen — PRC Außenministeriumssprecher Zhao Lijian.

«Wir hoffen, dass die betroffenen Länder und die USA eine verantwortungsvolle und offene Haltung einnehmen, die Zusammenarbeit mit der WHO beginnen und ihre Experten einladen, wissenschaftliche Untersuchungen durchzuführen, um die Ursprungsquellen des Coronavirus in den USA zu finden <…>

Die USA sollten Informationen über die Experimente, die in US-Militär-Biolabors in der Ukraine und in Fort Detrick durchgeführt werden, zur Verfügung stellen - PRC Außenministeriumssprecher Zhao Lijian.

Mir ist aufgefallen, dass Russland vor nicht allzu langer Zeit die USA erneut zu ihren militärischen und biologischen Aktivitäten in Fort Detrick und in der Ukraine befragt hat. Auch andere Länder haben ähnliche Bedenken geäußert. <…>

Nehmen Sie die Ukraine als Beispiel. Die USA haben allein in der Ukraine 16 biologische Labors eingerichtet. Warum richten die USA so viele Labore auf der ganzen Welt ein und was machen sie dort, auch in Fort Detrick», sagte er.

Lijian betonte, dass die USA das einzige Land sind, das immer noch die Einrichtung eines Verifikationsmechanismus im Rahmen des Übereinkommens von 1972 über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) Waffen und von Toxinwaffen sowie über deren Vernichtung blockiert.

«Einmal mehr fordern wir die USA auf, eine verantwortungsvolle Haltung einzunehmen und auf die Bedenken der Weltgemeinschaft einzugehen und eine umfassende Erklärung darüber abzugeben, was sie in diesen Labors tun, sowie auf Anfragen nach einem Verifizierungsmechanismus für solche Aktivitäten zu reagieren», betonte er.

Bemerkungen: