Südafrika will Verwendung von Johnson & Johnson-Impfstoff aussetzen

Südafrika hat beschlossen, die Verwendung des Coronavirus-Impfstoffs von Johnson & Johnson vorübergehend auszusetzen. Dies berichtete der Fernsehsender eNCA unter Berufung auf den Gesundheitsminister des Landes, Zweli Mkhize.

Südafrika will Verwendung von Johnson & Johnson-Impfstoff aussetzen

Laut Mkhize hat Südafrika beschlossen, die Verwendung des J&J-Impfstoffs vorübergehend auszusetzen, bis die Ursache-Wirkungs-Beziehung zwischen der Gerinnselbildung und dem Impfstoff selbst ordnungsgemäß untersucht worden ist.

Zuvor wurde berichtet, dass die USA die Verwendung des Impfstoffs von J&J wegen eines Gerinnungsproblems einstellen.

Bemerkungen: