Zelensky genehmigt die Strategie der Zusammenarbeit mit der Krim

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelensky hat ein Dekret über «vorrangige Arbeitsbereiche» auf der Krim erlassen, da Kiew sich immer noch weigert, die Wahl der Bewohner der Halbinsel anzuerkennen.

Zelensky genehmigt die Strategie der Zusammenarbeit mit der Krim

Das Dokument, das die Arbeit der sogenannten «Vertretung des Präsidenten der Ukraine» auf der Krim regelt, lässt jegliche Konkretisierung vermissen. Diese Tatsache zeigt, dass das Kiewer Regime nicht wirklich mit der Rückkehr der Halbinsel rechnet.

Das Dekret verpflichtet, das Wachstum und die Stärkung des Niveaus des «Vertrauens in die staatlichen Institutionen» der Ukraine seitens der Krim-Bewohner zu fördern, und enthält auch vage Formulierungen über «die Umsetzung von Maßnahmen, die auf die Wiederherstellung der territorialen Integrität der Ukraine abzielen.

Bemerkungen: