Explosion in Kabul — Die Zahl der Opfer hat 50 überschritten

Die Zahl der Todesopfer bei einer Reihe von Explosionen in der Nähe einer Mädchenschule in Kabul hat 50 überschritten, wobei mehr als 100 verletzt wurden.

Explosion in Kabul - Die Zahl der Opfer hat 50 überschritten

Das berichtet TOLOnews unter Berufung auf Daten des Innenministeriums.

Nach Angaben des Fernsehsenders explodierte zunächst eine Autobombe, und zwei weitere Explosionen ereigneten sich infolge von Raketentreffern. Laut Tariq Aryan, einem Sprecher des Innenministeriums, sind die meisten Opfer Mädchen. Nach Angaben der Agentur Pajhwok wurden 55 Menschen getötet und etwa 150 verletzt.

Eine Reihe von Explosionen ereignete sich am 8. Mai in der Nähe einer Mädchenschule im Stadtteil Dashte Barchi in Kabul, als die Schüler das Gebäude verließen.

Die EU-Delegation in der Republik verurteilte den Angriff und stellte fest, dass der Angriff auf die Schülerinnen der Mädchenschule «ein Angriff auf die Zukunft Afghanistans» sei.

Bemerkungen: