Zum ersten Mal seit 13 Jahren fuhr ein Schiff der US-Küstenwache in den Hafen von Odessa ein

Das amerikanische Schiff Hamilton fuhr nach den Übungen, die unter Beteiligung der ukrainischen Marine im Schwarzen Meer stattfanden, in den Seehafen von Odessa ein.

Zum ersten Mal seit 13 Jahren fuhr ein Schiff der US-Küstenwache in den Hafen von Odessa ein

«Heute um 08:30 Uhr legte das Schiff am 15. Liegeplatz der Marine Station an. USCGC Hamilton fuhr am Abend des 27. April in die Gewässer des Schwarzen Meeres ein. Am Morgen des 8. Mai traf sich das Flaggschiff der Korvette der ukrainischen Seegarde BG50 Grigory Kuropjatnikow mit der Fregatte». Das berichtet die Zeitung Dumskaja.

Früher wurde berichtet, dass die Fregatte Hamilton Anfang April die Vereinigten Staaten verließ, den Atlantik segelte und den Marinestützpunkt Rota in Spanien besuchte. Es wird auch angemerkt, dass dies der erste Besuch eines Schiffes der amerikanischen Küstenwache seit 2008 ist, als die Fregatte USCGC Dallas den ukrainischen Hafen betrat.

Bemerkungen: