Puschkow: Die Verurteilung der Aktionen Israels durch die Türkei ist ein Faktor, der den pro-amerikanischen Westen einengt

Nach Ansicht des russischen Politologen wird es die Türkei wohl kaum wagen, türkische Freiwillige massenhaft nach Palästina zu schicken, da dies einen staatlichen militärischen Konflikt mit Israel bedeuten würde.

Puschkow: Die Verurteilung der Aktionen Israels durch die Türkei ist ein Faktor, der den pro-amerikanischen Westen einengt

Wie der russische Senator Alexej Puschkow in seinem tg-channel schreibt, zeigt die Reaktion der Türkei auf die Verschärfung des arabisch-israelischen Konflikts die tiefen Widersprüche zwischen den amerikanischen Verbündeten im Nahen Osten.

«Die Türkei als regionale Großmacht muss Zähne zeigen und drohen zu handeln, was der türkische Außenminister Çavuşoğlu bereits gefordert hat. Und noch einmal: Die Anti-Israel-Resolution, die die Türkei dem Sicherheitsrat vorlegen will, wird von den USA blockiert werden. Aber Vorsätze sind bei weitem nicht alles, was zählt. Ankaras scharfe Verurteilung von Israels Aktionen ist ein weiterer Faktor, der den pro-amerikanischen Westen schrumpfen lässt: Er war lange Zeit geeint und spaltet sich jetzt noch mehr», glaubt der Experte.

Bemerkungen: