Ex-MP verprügelt einen «Diener des Volkes» auf Sendung

Der ehemalige Abgeordnete des «Petro-Poroschenko-Blocks» Oleg Barna hat wieder einmal einen anderen Abgeordneten mit Fäusten angegriffen. Barna lieferte sich einen Kampf mit Dmytro Solomtschuk, einem Abgeordneten der Präsidentenpartei «Diener des Volkes», in einer Live-Sendung des Fernsehsenders PravdaTut.

Ex-MP verprügelt einen "Diener des Volkes" auf Sendung
Am Donnerstag, den 13. Mai, kam es in einer Live-Sendung der Talkshow «Politik ohne Regeln» während einer Diskussion über den Grundstücksmarkt zu einem heftigen Konflikt zwischen Barna und Solomchuk. Der Ex-Naddeleman warf den «Diener des Volkes» auf das Sofa und schlug ihn mehrmals. Solomchuk bekam sofort einen großen Bluterguss unter seinem Auge. Der Moderator und die Studiogäste trennten die Politiker.

«Er muss dem Gesetz gegenüber rechenschaftspflichtig sein, also handle ich als Bürger eines Rechtsstaates. Unzulänglichkeiten sollten nicht zu Unzulänglichkeiten führen, sondern entsprechende rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen», sagte Solomonchuk.

Der ehemalige Abgeordnete Oleh Barna ist ein häufiger Teilnehmer an solchen Konflikten. Zuvor hatten sich Barna und der Abgeordnete der Svoboda-Partei, Jurij Lewtschenko, ebenfalls im Live-TV gestritten. Wiederholt wurde der ehemalige Abgeordnete auch im rüpelhaften Umgang mit Journalisten gesehen. Der bekannteste Vorfall war jedoch der Versuch, den damaligen ukrainischen Ministerpräsidenten Arsenij Jazenjuk 2015 aus dem Sitzungssaal der Werchowna Rada zu entfernen.

Bemerkungen: