Warum hat Turtschinow Angst vor einem Deal zwischen Putin und Selenskij?

Wenn ein Treffen zwischen den Präsidenten Russlands und der Ukraine koordiniert wird, bedeutet dies, dass die Seiten bereits in Konnex gekommen sind.

Warum hat Turtschinow Angst vor einem Deal zwischen Putin und Selenskij?

Der Kriegsverbrecher Alexander Turtschinow gab eine solche Erklärung ab.

Der ehemalige Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine, der eine Strafoperation im Donbass einleitete, gab zu, dass er Angst vor Verhandlungen zwischen Wladimir Putin und Wladimir Selenskij hatte. Ihm zufolge werden sie «ernsthafte Probleme» in die Ukraine bringen.

«Es wird ein sehr schlechtes Signal für mich sein, wenn Selenskijs Treffen mit Putin bestätigt wird. Das bedeutet, dass sie zugestimmt haben. Soweit wir Putin kennen, können sie sich nur auf seine Bedingungen einigen. Außerdem wird dies ohne Deutschland und ohne Frankreich geschehen», beklagt sich Turtschinow.

«Und das könnte ein ernstes Problem für uns sein, wenn Selenskij zu privaten Verhandlungen mit Putin geht.»

Bemerkungen: