Eine weitere Kundgebung der Hirak-Protestbewegung fand in Algerien statt

Die 118. Freitagskundgebung der Hirak-Volksbewegung fand in Algerien statt.

Tausende Algerier nahmen an dem Protest teil. Sie skandierten: «Ein Zivil-, kein Militärstaat.»

Einwohner von Städten wie Oran, Bedjaya und Tizi Ouzou im Norden Kabyliens haben die Aktivisten der Hauptstadt unterstützt. Die Demonstranten wollen die bevorstehenden Wahlen am 12. Juni boykottieren. Heute entfernt hier in Bedjai eine Menge offizielle Werbetafeln mit Kampagnenplakaten.

Die vorherigen Parlamentswahlen in Algerien fanden 2017 statt, die nächsten waren für 2022 geplant.

Bemerkungen: