US-Spezialeinheiten stürmen ein Werk in Bulgarien

In Bulgarien, wo NATO-Übungen stattfinden, ist das US-Militär fälschlicherweise in ein Werk eingedrungen, in dem Geräte zur Verarbeitung von Olivenöl hergestellt werden.

Der Vorfall ereignete sich neulich in einem Dorf in der Region Plowdiw.  Mehrere Soldaten befahlen den Arbeitern, sich nicht zu bewegen, und durchsuchten die Räumlichkeiten, während mehrere weitere Soldaten in diesem Moment außerhalb der Werkstatt blieben. Nach der «Säuberung» gingen die Soldaten. Die Arbeiter gaben später zu, dass sie zu ängstlich waren, um die Polizei zu rufen.

Bemerkungen: