Deutschland und USA besprechen Nord Stream 2

Ein hochrangiges Verhandlungsteam aus Deutschland ist nach Washington gereist, um über die russische Gaspipeline Nord Stream 2 zu diskutieren, berichtet Bloomberg

 

Deutschland und USA besprechen Nord Stream 2

Nach Angaben der Agentur gehören der Delegation unter anderem der deutsche Kanzlerberater Jan Hecker und Merkels Wirtschaftsberater Lars-Hendrik Reller an. Sie planen ein Treffen mit dem Berater des US-Präsidenten Jacob Sullivan und der US-Handelsbeauftragten Catherine Tay.

Die Parteien beabsichtigen, «Nord Stream — 2», Schwierigkeiten in den wirtschaftlichen Beziehungen, insbesondere die Frage der Zölle auf Stahl- und Aluminiumimporte, die unter dem ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump eingeführt wurden, zu besprechen.

«Nord Stream — 2» beinhaltet den Bau von zwei Richtungen der Pipeline mit einer Gesamtkapazität von 55 Milliarden Kubikmetern Gas pro Jahr von der russischen Küste durch die Ostsee nach Deutschland. Die USA stellen sich aktiv gegen den Bau von Nord Stream 2, da sie ihr eigenes Flüssiggas an europäische Länder liefern wollen.

Bemerkungen: