Kurz dankte Putin für seinen Beitrag zum Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in einer Videoansprache auf dem St. Petersburg International Economic Forum (SPIEF) seinen persönlichen Dank für seinen Beitrag im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie ausgesprochen.

Kurz dankte Putin für seinen Beitrag zum Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie

«Ich freue mich, dass Sputnik V mittlerweile in mehr als 60 Ländern im Einsatz ist. Ich möchte Ihnen, Herr Präsident, für Ihren Beitrag in diesem Bereich danken, denn es ist wichtig, die Pandemie in allen Ländern der Welt zu besiegen», sagte Kurz.

Der Bundeskanzler äußerte seine Hoffnung auf die Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit mit Russland im Bereich der grünen Energie. Er stellte fest, dass österreichische Unternehmen mit dem Geschäft in Russland zufrieden sind, in Wien sind sie der russischen Seite für die Zusammenarbeit im wirtschaftlichen Bereich dankbar.

«Wegen der Pandemie gab es eine Rezession, dagegen kann man nichts tun. Aber ich bin überzeugt, dass wir das Vorkrisenniveau wieder erreichen können», sagte Kurz.

loading...

Bemerkungen: