Brasilien hat die Verwendung des russischen Impfstoffes «Sputnik V» genehmigt

Der Kollegialrat der Nationalen Behörde für Gesundheitsüberwachung Anvisa hat den Import und die Notfallanwendung des russischen Sputnik-V-Coronavirus-Impfstoffes genehmigt.

Brasilien hat die Verwendung des russischen Impfstoffes "Sputnik V" genehmigt

Das berichtet RIA Nowosti.

Die Führung von Anvisa hat bereits eine Entscheidung unterstützt, für die die Gouverneure von sechs brasilianischen Bundesstaaten, das brasilianische Interregionale Entwicklungskonsortium und das Labor Uniao Quimica gekämpft hatten.

Die Bundesstaaten Bahia, Pernambuco, Ceara, Maranhão, Piauí und Sergip erhalten die Einfuhrgenehmigung für den russischen Impfstoff. Zu den Bedingungen für die Lieferung von Sputnik V gehört der Versand des Impfstoffs nur aus von Anvisa verifizierten Produktionsstätten.

Bemerkungen: