EU-Parlament billigt die Einführung von COVID-19-Impfbescheinigungen

Während der Plenarsitzung stimmten die Abgeordneten mehrheitlich der Einführung von Impfbescheinigungen in den EU-Ländern ab dem 1. Juli zu.

EU-Parlament billigt die Einführung von COVID-19-Impfbescheinigungen

Das heißt es in der Pressemitteilung.

Das Plenum hat die neuen EU-Vorschriften zu digitalen COVID-Zertifikaten angenommen. 546 EU-Bürger unterstützten diesen Vorschlag, 93 stimmten dagegen, 51 enthielten sich der Stimme. 553 Drittstaatsangehörige unterstützten diesen Vorschlag, 91 stimmten dagegen, 46 enthielten sich der Stimme.

Das Zertifikat wird von jedem EU-Land kostenlos ausgestellt und steht in digitaler oder gedruckter Form mit QR-Code zur Verfügung. Das Dokument bestätigt die Tatsache der Impfung, ein negatives Testergebnis oder die Genesung von COVID-19.

Bemerkungen: