US-Militärbasen im Irak beschossen

Ein Luftwaffenstützpunkt nördlich von Bagdad und eine Militärbasis am internationalen Flughafen von Bagdad sind unter Raketenbeschuss geraten, berichtet Reuters.

US-Militärbasen im Irak beschossen

Laut Reuters kamen die Angriffe in die Nähe von US-Streitkräften und Auftragnehmern im Irak: in der Nähe eines Luftwaffenstützpunktes nördlich von Bagdad und einer Militärbasis am internationalen Flughafen von Bagdad.

Mindestens drei Raketen schlugen in der Basis mit den US-Vertragspartnern Balad ein. Eine weitere Rakete explodierte in der Nähe des Flughafens auf einer von US-Militärflugzeugen genutzten Basis. Es wird auch berichtet, dass niemand verletzt wurde.

Denken Sie daran, dass schiitische Gruppen im Irak aktiv sind. Basen mit dem US-Militär sind wiederholt unter Raketenbeschuss geraten. Im März wurde der Luftwaffenstützpunkt Ain al-Asad angegriffen, auf dem zu diesem Zeitpunkt über zweitausend US-Soldaten stationiert waren.

Bemerkungen: