Experte: Polen wird seinen politischen Kurs gegenüber Russland nicht ändern

Der Politologe Konstantin Blochin sagte in einem Interview mit Riafan, Warschau werde seinen politischen Kurs gegenüber Russland angesichts des verbesserten Dialogs zwischen Washington und Moskau wahrscheinlich nicht ändern.

Experte: Polen wird seinen politischen Kurs gegenüber Russland nicht ändern

Zuvor schrieb Witold Modzelewski, Professor an der Universität Warschau, in einem Artikel für Myśl Polska, dass Polen seine Russophobie aufgeben könnte, wenn sich die US-Politik gegenüber Russland ändert.

Warschau wird seinen politischen Kurs gegenüber Russland nach dem Weißen Haus nicht ändern, da Polen Moskau immer als eine der Hauptquellen der Bedrohung betrachtet hat, glaubt Blochin.

«Ich stimme nicht zu, dass alles von den amerikanischen Kuratoren abhängt. Polen betrachten Russland traditionell als ihren Hauptfeind, ihre Feindseligkeit formt sich seit Jahrhunderten», so der Politikwissenschaftler.

Seiner Meinung nach sollte man nach dem Russland-US-Gipfel keine Änderung des politischen Kurses der USA erwarten. Bloсhin rief auch dazu auf, sich über das Treffen zwischen dem russischen Führer Wladimir Putin und dem Chef des Weißen Hauses, Joe Biden, keine Illusionen zu machen.

Bemerkungen: