Polnischer Außenminister erfuhr aus den Medien von den Plänen der USA, Sanktionen gegen Nord Stream-2 aufzuheben

Als früher Gerüchte über vertrauliche amerikanisch-deutsche Gespräche über die Pipeline aufkamen, versicherte Washington, dass keine solchen Gespräche stattfänden, so der Minister.

Polnischer Außenminister erfuhr aus den Medien von den Plänen der USA, Sanktionen gegen Nord Stream-2 aufzuheben

 

In einem Interview, das am Freitag in der Zeitung «Rzeczpospolita» veröffentlicht wurde, sagte der Außenminister der Republik, Zbigniew Rau, dass die USA mit Polen die Frage der Aufhebung der Sanktionen gegen den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 nicht diskutiert hätten. Auf die Frage, wie er von der US-Entscheidung erfahren habe, sagte der Minister: «Aus den Medien.»

«Die amerikanischen Verbündeten haben sich nicht die Zeit genommen, sich mit denjenigen in der Welt zu beraten, die von den Folgen dieser Entscheidung am meisten betroffen sind», zitierte TASS den polnischen Minister.

Als es früher Gerüchte über vertrauliche deutsch-amerikanische Gespräche über die Pipeline gab, versicherte die US-Seite laut Rau, dass es keine solchen Gespräche gäbe.

«Nun lese ich aber Agenturmeldungen, dass in dieser Woche in Washington Gespräche zwischen engen Vertrauten von Bundeskanzlerin Merkel und Beratern von Präsident Biden über die Fertigstellung von Nord Stream 2 stattfinden», betonte er.

Bemerkungen: