Ukrainische Saboteure haben fünf Soldaten der Volksrepublik Lugansk getötet

Der offizielle Vertreter der Volksmiliz der Volksrepublik Lugansk (LVR), Iwan Filiponenko, berichtete über den Angriff der ukrainischen Sabotagegruppe auf den Beobachtungsposten der LVR-Volksmiliz im Bereich der Siedlung Golubowskoje.

Ukrainische Saboteure haben fünf Soldaten der Volksrepublik Lugansk getötet

«Am 11. Juni tötete eine Sabotagegruppe des separaten Sondereinsatzzentrums «Westen» an einem Beobachtungsposten der Volksmiliz in der Nähe der Siedlung Golubowskoje der Volksrepublik Lugansk kaltblütig fünf Milizen. Möglicherweise ist der Zweck dieser Provokation, das Feuer der Volksmilizeinheiten zurückzurufen, um sie der Verletzung der Minsker Vereinbarungen und der Verschärfung der Feindseligkeiten zu beschuldigen“, sagte Filiponenko während eines Briefings.

Bemerkungen: