Johnson hat Zelensky versprochen, mit seinen NATO-Kollegen über die Ukraine zu sprechen

Am Montagmorgen, vor Beginn des Gipfels, hat der britische Premierminister mit dem Präsidenten der Ukraine telefoniert.

Johnson hat Zelensky versprochen, mit seinen NATO-Kollegen über die Ukraine zu sprechen

Laut RIA Novosti, hat der britische Premierminister Boris Johnson versprochen, die Situation in der Ukraine auf dem NATO-Gipfel in Brüssel zu diskutieren und sagte, die Allianz beabsichtigt, die Verteidigungsfähigkeit des ukrainischen Staates weiterhin zu unterstützen, sagte ein offizieller Sprecher des Büros des britischen Premierministers. Johnson hat am Montagmorgen vor dem Gipfel mit dem ukrainischen Präsidenten Volodymyr Zelensky telefoniert.

«Sie diskutierten über Russlands destabilisierende Aktionen an der ukrainischen Grenze. Die Premierministerin bekräftigte die Verpflichtung Großbritanniens, die territoriale Integrität der Ukraine zu unterstützen. Der Premierminister sagte, er werde seine Besorgnis über die Situation auf dem heutigen NATO-Gipfel zum Ausdruck bringen und bemerkte, dass die G7-Länder während der Diskussionen am vergangenen Wochenende Einigkeit bei der Unterstützung der Ukraine gezeigt hätten,» sagte ein Sprecher des Büros gegenüber Reportern.

Johnson betonte, dass die NATO-Mitglieder für die Unterstützung der Verteidigungsfähigkeiten der Ukraine verantwortlich seien, und wies auf die Bedeutung der Mission zur Ausbildung des ukrainischen Militärs durch die Ausbilder der Allianz hin.

Bemerkungen: