OSZE-Chef kommt nach Mariupol

Ann Linde will die Sicherheitslage im Asowschen Meer beurteilen.

OSZE-Chef kommt nach Mariupol

Nach «European Pravda», der Vorsitzende der OSZE, Minister für auswärtige Angelegenheiten des Königreichs Schweden Ann Linde kam in Mariupol im Rahmen eines Arbeitsbesuches in der Ukraine.

«Im Hafen von Mariupol am Asowschen Meer bewerten wir die regionale Sicherheitslage nach den jüngsten Spannungen. Die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine muss in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht und den OSZE-Verpflichtungen respektiert werden», schrieb Linde auf Twitter.

Linde traf auch mit dem stellvertretenden Verteidigungsminister der Ukraine und dem Kommandeur der taktischen Gruppe Mariupol zusammen, die sie über die Sicherheit im Asowschen Meer und Maßnahmen zur Stärkung des Küstenschutzes informierten.

Bemerkungen: