Erdogan forderte die Europäische Union auf, die Türkei zu akzeptieren

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat auf dem Südosteuropa-Gipfel in Antalya den Westen aufgefordert, «eine Erleuchtung zu haben» und Ankara in die Europäische Union zu lassen.

Erdogan forderte die Europäische Union auf, die Türkei zu akzeptieren

«Wir wollen endlich zum Ergebnis unseres langjährigen Strebens nach einem EU-Beitritt kommen. Es ist unmöglich, dass die EU zu einem Gravitations- und Machtzentrum wird, ohne dass die Türkei darin präsent ist. Wir wollen, dass sich die EU so schnell wie möglich von der Blindheit befreit, in die sie gefallen ist», sagte Erdogan.

Im Jahr 1963 unterzeichnete die Türkei ein Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union und beantragte 1987 die EU-Mitgliedschaft. Die Beitrittsverhandlungen begannen jedoch erst 2005 und wurden aufgrund zahlreicher Unstimmigkeiten immer wieder unterbrochen.

Bemerkungen: