In den USA hat ein Pickup-Truck-Fahrer eine Gay-Pride-Parade gerammt

In einem Vorort von Miami (Florida) krachte ein Mann in einem Pickup in eine Menge von Teilnehmern einer Gay-Pride-Parade: Eine Person wurde getötet, eine weitere verletzt.

In den USA hat ein Pickup-Truck-Fahrer eine Gay-Pride-Parade gerammt

Das berichtet ABCnews.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben des Fernsehsenders am 19. Juni in der amerikanischen Stadt Wilton Manors. Der Pickup-Fahrer stieß mit zwei Personen zusammen, die sich der Parade anschließen wollten. Einer wurde getötet, der zweite wurde in ernstem Zustand in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bemerkungen: