Palästinensisches Gesundheitsministerium nimmt Verhandlungen über Impfstoffe mit Israel wieder auf

Das Gesundheitsministerium der Palästinensischen Autonomiebehörde wird die Verhandlungen mit Israel und Pfizer über Impfstoffe wieder aufnehmen.

Palästinensisches Gesundheitsministerium nimmt Verhandlungen über Impfstoffe mit Israel wieder auf

Das berichtet Walla.

Palästina hat am Freitag seine ersten 100.000 Impfstoffe erhalten. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums erfüllen sie die technischen Voraussetzungen nicht, daher wurde der Deal abgebrochen.

Dann beschloss das Gesundheitsministerium der PA, 90.000 Impfstoffe an Israel zurückzugeben. Gleichzeitig sagten die palästinensischen Behörden nicht, was sie mit den verbleibenden 10.000 Dosen Pfizer-Impfstoff machen würden.

Bemerkungen: