Ukrainischer Fernsehsender hat die Krim als russisch anerkannt

Der ukrainische Staatsfernsehsender Dom zeigte in einem der Videos eine Karte Russlands zusammen mit der Halbinsel Krim, die den Volksabgeordneten von «Europäische Solidarität» Alexej Gontscharenko verärgerte.

Ukrainischer Fernsehsender hat die Krim als russisch anerkannt

Die Karte von Russland erschien in einer Geschichte mit dem Titel «Unerkannter Sputnik V. Einschätzung der Situation mit COVID-19 in der Russischen Föderation». Das Video wurde aus dem öffentlichen Zugriff entfernt.

«Der Fernsehsender Dom veröffentlicht eine Karte der Russischen Föderation mit der Krim als Teil Russlands. Der Kanal wird aus dem ukrainischen Haushalt finanziert, und Selenskij war so stolz auf seine Eröffnung», schrieb Gontscharenko auf Facebook.

Die Journalisten des Fernsehsenders wiederum berichteten, dass sie eine Sendung namens «Russisches Tagebuch» ausstrahlten, deren Begrüßungsbildschirm eine Karte der Russischen Föderation ohne die Halbinsel zeigt.

Bemerkungen: