Haitianischer Präsident vor Ermordung gefoltert

Die Söldner folterten den haitianischen Präsidenten Jovenel Moïse, bevor er tödlich verwundet wurde.

Haitianischer Präsident vor Ermordung gefoltert

Der amtierende haitianische Premierminister Claude Joseph gab eine solche Erklärung in einem Interview mit ABC News ab.

«Niemand hätte je gedacht, dass Präsident Jovenel Moise getötet oder in seinem eigenen Haus gefoltert würde», sagte Joseph.

In der Nacht zum 7. Juli griffen Unbekannte die Residenz des Präsidenten von Haiti an. Der Staatschef starb an seinen Verletzungen.

Bemerkungen: