US-Stützpunkt in Syrien beschossen

Die staatliche Behörde SANA berichtete unter Berufung auf lokale Quellen, dass ein weiterer US-Militärstützpunkt beschossen wurde.

US-Stützpunkt in Syrien beschossen

«Der Stützpunkt der amerikanischen Besatzungstruppen auf dem Ölfeld Omar in der östlichen Provinz Deir ez-Zor wurde  beschossen», heißt es in der Erklärung.

Nach vorläufigen Angaben gibt es keine Verletzten.

Das US-Militär kontrolliert illegal Gebiete im Norden und Nordosten Syriens – in den Provinzen Deir ez-Zor, Al-Hasaka und Raqqa, wo sich die größten Öl- und Gasfelder befinden.

loading...

Bemerkungen: