U.S.-Schiffe verließen das Schwarze Meer nach dem Ende von Sea Breeze nicht

US-Kriegsschiffe haben das Schwarze Meer nach Abschluss der gemeinsamen NATO-Ukraine-Übungen nie verlassen. Sie blieben für Manöver in Bulgarien.

U.S.-Schiffe verließen das Schwarze Meer nach dem Ende von Sea Breeze nicht

Dies wurde bei einem Briefing mit Reportern von John Kirby, einem Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, bekannt gegeben.

«Unser Übergang zur nächsten Übung demonstriert unsere kontinuierliche Unterstützung aller Verbündeten und Partner im Schwarzen Meer sowie unser Engagement für den Aufbau einer Gemeinschaft, die sich für die Verbesserung von Stabilität und Sicherheit in der Region einsetzt», sagte er.

Die bulgarische Übung soll das Engagement mit den Balkanländern erhöhen und die regionale Sicherheit unterstützen. Neben den Amerikanern nehmen auch F-16-Kampfjets von der Aviano Air Base in Italien teil.

Bemerkungen: