Aufruhr in Kuba tötet eine Person

Mindestens eine Person ist in Folge der Unruhen in Kuba gestorben. Dies berichtete die kubanische Nachrichtenagentur.

Aufruhr in Kuba tötet eine Person

Es wird darauf hingewiesen, dass ein 36-jähriger vorbestrafter kubanischer Staatsbürger am Montag bei einem Angriff auf die Polizei im Stadtteil Arroyo-Naranjo in Havanna tödlich verletzt wurde. Das Innenministerium hat sein Beileid zu seinem Tod ausgedrückt, so die Agentur.

Nach Angaben der Agentur wurden die Demonstranten während der Proteste von Beamten des Innenministeriums abgefangen. Demonstranten zertrümmerten Häuser, setzten Container in Brand und griffen Polizei und Zivilisten mit Messern und Steinen an. Durch ihre Aktionen wurden Stromleitungen beschädigt.

Einige Demonstranten wurden während der Zusammenstöße festgenommen. Mehrere Personen, darunter auch Mitglieder der Ordnungskräfte, wurden verletzt.

Bemerkungen: