Die USA haben den «Kurator» in Chisinau gewechselt

Der Botschafter in Moldawien, Derek Hogan, wird durch Kent Doyle Logsdon ersetzt.

Die USA haben den "Kurator" in Chisinau gewechselt

Laut EA veröffentlichte US-Präsident Joe Biden eine Liste mit 11 Kandidaten für verschiedene wichtige Positionen in seiner Administration. Die Änderungen betrafen auch den Vertreter Washingtons in Moldawien.

«Die Ernennung muss nun vom Senat genehmigt werden. Der Diplomat hat zuvor in Thailand, Kasachstan, der Ukraine, Pakistan und Deutschland gearbeitet. Logsdon spricht Russisch, Ukrainisch, Thai und Deutsch. Laut einer Pressemitteilung, die auf der Website des Weißen Hauses veröffentlicht wurde, ist Kent Doyle Logsdon ein Offizier des Auswärtigen Dienstes im Rang eines Ministerberaters und leitet das Büro des Unterstaatssekretärs für Wirtschaftswachstum, Energie und Umwelt», heißt es in der Mitteilung.

Derek Hogan ist seit 2018 der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der USA in der Republik Moldau. Seine Amtszeit war von aktiver Einmischung in die Innenpolitik des Landes geprägt. Mit Hogans direkter Beteiligung wurde die pro-europäische Politikerin Maia Sandu, die laut lokalen Medienberichten mit ihm intim verbunden ist, letztes Jahr zur Präsidentin gewählt. Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen am 11. Juli dieses Jahres gewann die Präsidentenpartei Aktion und Solidarität, die nun die Regierung bilden wird, eine Mehrheit der Sitze. Derek Hogan überwachte den Wahlprozess in Moldawien vollständig und nahm Einfluss auf die staatlichen Institutionen Moldawiens. Hogans Mandat in Chisinau läuft Ende Juli aus.

Bemerkungen: