Mit dem Angriff auf die Medien tritt Berlin die Werte der Demokratie grob mit Füßen — Zakharova

Russland hält die ungerechtfertigten Angriffe der deutschen Führung auf den Fernsehsender RT DE für inakzeptabel. Dies sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Mittwoch in einer Stellungnahme.

Mit dem Angriff auf die Medien tritt Berlin die Werte der Demokratie grob mit Füßen - Zakharova

Sie betonte, dass Russland solche Unterstellungen von Mitgliedern der deutschen Führungsspitze und Regierung für inakzeptabel hält.

«Die Anschuldigungen, die gegen ein hochprofessionelles russisches Medienunternehmen mit einem weltweiten Millionenpublikum erhoben werden, sind absolut unbegründet», fügte der Diplomat hinzu.

Sie verwies auf Äußerungen des deutschen Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble, der in einem Interview mit der «Bild am Sonntag» sagte, Moskau manipuliere angeblich gezielt die Meinung deutscher Bürger mit russischen Wurzeln über die deutschsprachige Medienholding RT.

«Es ist angeblich ‘seine Schuld’, dass die Russen ihre Wahlpräferenzen ändern und ihre Unterstützung für die konservativen Christdemokraten — von denen Schäuble selbst ein Vertreter ist — zugunsten der rechten Anti-Establishment-Partei Alternative für Deutschland aufgeben», sagte die offizielle Sprecherin.

Sie wies darauf hin, dass der TV-Sender auch vom Chef des Bundesinnenministeriums Horst Seehofer einer deutschlandfeindlichen Politik bezichtigt wurde.

Bemerkungen: