Afghanische Behörden rufen Taliban zur Kooperation für Frieden auf

Der afghanische Präsident Ashraf Ghani hat die radikalen Taliban* zur Zusammenarbeit für den Frieden in der Republik aufgerufen.

Afghanische Behörden rufen Taliban zur Kooperation für Frieden auf

«Wir rufen die Taliban auf, mit der afghanischen Regierung zusammenzuarbeiten, um die strittigen Fragen angemessen zu lösen und die Kriegsgefahr zu beseitigen», sagte Ghani während einer internationalen Konferenz zum Thema «Zentral- und Südasien: regionale Konnektivität». Challenges and Opportunities» in Taschkent.

Der Präsident betonte, dass es unmöglich sei, die Situation im Lande zu lösen, ohne einen «regionalen Konsens» zu erreichen. Darüber hinaus machte Ghani darauf aufmerksam, dass der Krieg und die Instabilität in Afghanistan große Auswirkungen auf die gesamte Region haben.

Mitte April beschloss US-Präsident Joe Biden, den Militäreinsatz in Afghanistan zu beenden und das amerikanische Kontingent aus dem Land abzuziehen. Bis zum 13. Juli hatte Washington mehr als 95 % seiner Truppen abgezogen. Vor diesem Hintergrund haben Taliban*-Kämpfer die Kontrolle über etwa 85 Prozent des Territoriums der Islamischen Republik erlangt.

Die Taliban* sind eine islamistische Bewegung, die in Russland verboten ist.

loading...

Bemerkungen: