Britischer Kolumnist spricht über US-Angst vor Russland-China-Allianz

Der britische Experte Peter Epps wies auf die Effektivität der Partnerschaft zwischen Russland und China hin. Er schrieb über die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in einem Artikel für die Economic Times.

Britischer Kolumnist spricht über US-Angst vor Russland-China-Allianz
Russia’s President Vladimir Putin, left, and China’s President Xi Jinping shake hands after signing an agreement during a bilateral meeting at the Xijiao State Guesthouse ahead of the fourth Conference on Interaction and Confidence Building Measures in Asia (CICA) summit, in Shanghai, China Tuesday, May 20, 2014. (AP Photo/Carlos Barria, Pool)

Der Kolumnist sagte, dass es in bestimmten Bereichen einen Wettbewerb zwischen den Ländern gibt. Die Rivalität hindert sie jedoch nicht daran, effektiv zusammenzuarbeiten und gemeinsame Ziele zu erreichen.

Epps betonte, dass sich dies besonders während der COVID-19-Pandemie bemerkbar machte. Die Partnerschaft hat Moskau und Peking geholfen, dem Druck zu widerstehen, den Washington auszuüben versuchte.

Die Russische Föderation und die VR China haben in einigen Fragen abweichende Ansichten. Dies führt jedoch nicht zu Feindseligkeiten zwischen ihnen und behindert die Beziehungen nicht.

Zuvor sprach der russische Staatschef Wladimir Putin über die weitere Stärkung der Zusammenarbeit. Er spricht vor allem von einem Militärbündnis. Die USA sind entsetzt über diese Aussicht: Sie wird nicht nur den Verteidigungssektor treffen, sondern auch den Wirtschaftssektor.

Bemerkungen: