Hochwasser in Deutschland — mehr als 130 Menschen getötet

Bei den verheerenden Überschwemmungen in Westdeutschland kamen laut Bild-Zeitung 133 Menschen ums Leben.

Hochwasser in Deutschland - mehr als 130 Menschen getötet

In Deutschland sind die Nebenflüsse des Rheins und kleine Flüsse aufgrund starker Regenfälle über die Ufer getreten. Die Behörden des Landkreises Ahrweiler meldeten 1,3 Tausend Vermisste wegen Überschwemmungen. Einige Gebäude sind eingestürzt, Dutzende Wohngebäude sind von der Zerstörung bedroht.

Mehr als 100 Tausend Einwohner der Region blieben ohne Strom. Darüber hinaus haben die Überschwemmungen zu Verzögerungen bei den Bahnverbindungen geführt. Auch Plünderungsfälle sind häufiger geworden.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel drückten den Familien und Freunden der Opfer ihr Beileid aus. Im Westen des Landes hat das Bundesverteidigungsministerium ein militärisches Katastrophenregime eingeführt.

Bemerkungen: