Widerstand gegen Nord Stream 2 — Ukraine sieht keine konkreten Schritte

In der Ukraine machten sie auf das Fehlen konkreter Schritte zur Abwehr von Bedrohungen durch den Start der Nord Stream 2-Pipeline seitens der USA und Deutschlands aufmerksam.

Widerstand gegen Nord Stream 2 - Ukraine sieht keine konkreten Schritte

Das teilte der Pressesprecher des ukrainischen Staatschefs Sergej Nikiforow mit. Den vollständigen Wortlaut seiner Rede finden Sie auf der offiziellen Website des Büros des Präsidenten der Ukraine.

«Wir sind ihnen, [dem US-Präsidenten Joe Biden und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel], dankbar für … ihre Unterstützung der Souveränität, für ihre Erklärungen, dass Russland Nord Stream 2 nicht als Waffe einsetzen darf und die Ukraine auch nach Ablauf des aktuellen Gastransitvertrags ein Transit bleiben soll. Wir haben zwar nichts Interessantes gehört: wie die Seiten versuchen werden, dies sicherzustellen. Wir haben die von Präsident Wladimir Selenskij geforderten Einzelheiten nicht gehört», sagt Nikiforow.

Bemerkungen: