«Desinformation tötet Menschen»: Facebook dementiert Bidens Worte

Facebook reagiert auf die Worte des US-Präsidenten Joe Biden, dass Fehlinformationen über das Coronavirus in sozialen Netzwerken «Menschen töten».

"Desinformation tötet Menschen": Facebook dementiert Bidens Worte

Vizepräsident Guy Rosen schrieb, dass die Impfunsicherheit bei US-Nutzern um 50 Prozent gesunken sei und 85 Prozent der Nutzer sagten, dass sie gegen das Coronavirus geimpft seien oder werden möchten. Rosen schrieb, dass diese und andere Fakten eine andere Geschichte zeigen als die Biden-Administration. Über Facebook erfahren ihm zufolge viele Amerikaner Informationen über Impfungen.

Zudem wies der Vizepräsident von Facebook darauf hin, dass das soziale Netzwerk nicht daran schuld sei, dass die Präsidialverwaltung die angestrebten Impfziele (70 Prozent vor dem 4. Juli) nicht erreicht habe.

Bemerkungen: