Puschkow: Washington muss aufhören, den Unschuldigen zu spielen

Der russische Senator Alexej Puschkow kommentierte die Erklärung von Pentagon-Sprecher John Kirby zum Abschuss der russischen Zirkon-Rakete.

Puschkow: Washington muss aufhören, den Unschuldigen zu spielen

Zuvor hatte Kirby den Raketentest von Zircon als «destabilisierend» bezeichnet und vorgeschlagen, den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu fragen, warum er «diesen Weg gewählt hat». Puschkow betonte, dass die USA sehr wohl wissen, warum Russland über die neuesten Waffensysteme verfügt.

«Es ist höchste Zeit, dass sie [die USA] aufhören, die beleidigte Unschuld zu spielen. Die gezielte Annäherung der NATO an die Grenzen Russlands, der Kurs auf die militärische Entwicklung des Territoriums der Ukraine, die Verlegung amerikanischer Truppen in die Nachbarländer Russlands, die Stationierung des amerikanischen Raketenabwehrsystems in ihnen, der Rückzug der USA aus dem Vertrag über konventionelle Waffen, der vor fünf Jahren leicht vorhergesagt werden konnte, die Einführung von 75 verschiedenen Sanktionen gegen Russland, was eine Reihe von Akten des Wirtschaftskriegs ist… Weiß Kirby von all dem? Dann soll er sich mit seiner Frage an die USA selbst wenden», schrieb der Senator in seinem Telegramm-Kanal.

Am Montag, den 19. Juli, meldete das russische Verteidigungsministerium, dass die Fregatte Admiral der Flotte der Sowjetunion Gorschkow eine Hyperschallrakete vom Weißen Meer aus erfolgreich auf ein Bodenziel an der Küste der Barentssee abgefeuert hat.

Bemerkungen: