«Ein Beispiel für unlauteren Wettbewerb»: Antonov bewertet US-Politik zu Nord Stream 2

Die Politik der Administration von US-Präsident Joe Biden in Bezug auf die Nord Stream 2-Pipeline sei ein Beispiel für unlauteren Wettbewerb, sagte der russische Botschafter in Washington, Anatoli Antonow, gegenüber RT America.

"Ein Beispiel für unlauteren Wettbewerb": Antonov bewertet US-Politik zu Nord Stream 2

«Es scheint mir, bei allem Respekt für unsere amerikanischen Freunde, dieser Administration, dass dies ein unlauterer Wettbewerb auf den internationalen Märkten ist, wir wollen solche Methoden nicht sehen, wir sind dagegen. Ich hoffe, dass unsere amerikanischen Freunde verstehen werden, dass «Nord Stream 2″ nur eine wirtschaftliche Frage ist und nichts weiter», sagte der Diplomat.

Antonow betonte, dass Russland und die Vereinigten Staaten gute Beziehungen zueinander brauchen, da dies im Interesse beider Nationen liegt. Seiner Meinung nach sind Moskau und Washington «zur Zusammenarbeit verdammt».

«Wir sind die wichtigsten Atommächte, wir sind ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrates, wir haben eine besondere Verantwortung, den Frieden zu bewahren. Wir haben also keine Zeit zum Streiten, wir haben viel zu tun, wir haben eine Menge Probleme, denen wir uns jetzt stellen müssen», resümierte er.

Bemerkungen: